[Rezept] Cakepops mit Pandan

Cakepops mit Pandan - Halloween Backrezepte auf lifesayshello.com

Für unsere Halloweenparty wollte ich gern einen grünen Hulk-Kuchen backen. Ich habe ein wenig recherchiert, ob mir dabei tatsächlich nur die Option “Knall’ da großzügig fünf Kilo grüne Lebensmittelfarbe rein!” bleibt, oder es eine Alternative gibt. Gibt es. Pandan nennt sich das verwendete Kraut und stammt aus Südostasien.

Die duftenden Blätter, die verschiedene Alkaloide enthalten, werden in vielen Küchen Südostasiens als Würze genutzt. Da sie nicht ohne Aromaverlust getrocknet werden können, werden sie entweder frisch oder in Form einer Essenz verwendet. Das intensive Aroma wird als vanilleähnlich bis leicht nussig beschrieben. – Wikipedia

Nun siehst du auf dem Bild keinen Kuchen, sondern CakePops und damit ein gutes Beispiel dafür, dass auch ein Schuss in den Ofen manchmal ganz praktisch ist. Den Kuchen habe ich nämlich nicht aus der Form bekommen – trotz einfetten, trotz erst lieb anlächeln und am Ende mürrisch von der Seite anmachen. Nichts hat geholfen. Frustriert wie ich war (du wirst es gleich im Rezept sehen – da waren 6 aufgeschlagene Eier und 200ml gute teure Kokosmilch drin!!!), habe ich ihn mit einem Löffel aus der Form gekratzt.
Dann habe ich überlegt. Echt jetzt wegschmeißen? Ich meine…hallo, die Eier?! Nix da, da werden jetzt Cakepops draus gemacht. ;)

Weiterlesen

Hallo Welt, hier spricht das Leben.

In der Oberstufe meinte meine Deutschlehrerin einmal zu mir “Beginne deine Präsentation niemals mit ‘Ja also…’, das wirkt ganz furchtbar!”. Wie fange ich dann aber stattdessen an? Mit einem “Hallo Welt und Herzlich Willkommen auf lifesayshello.com!”?
Vielleicht mit einem “Hallo, da bin ich.”? Nein, auch blöd, denn ich war ja nie weg. Ich bin beziehungsweise dieses Blog ist jetzt nur anders…irgendwie zumindest.

Weiterlesen
1 12 13 14