Alles in Farbe

Bereits eine Weile habe ich Annie Sloans Buch „Alles in Farbe“* bei mir liegen und schon so einiges ausprobiert von ihren 40 neuen DIY-Ideen. Meine Meinun zum Buch habe ich jetzt für euch zusammengefasst.

Weiterlesen

Ein Herz für alte Bücher

Nicht erst seit meinem Studium habe ich ein Faible für alte Bücher. Natürlich sehen sie auch toll aus mit den vergilbten Seiten und den Schnörkelschriften und geben tolle Fotomotive ab. Aber tatsächlich geht es mir gar nicht so sehr um die zeitgenössischen Originale – ebenso schön sind Neuauflagen dieser alten Schätze. Seit einer Weile z.B. kaufe ich mir bei sich bietenden Gelegenheiten Teile der Klassiker-Reihe des ANACONDA-Verlages. Diese Bücher sind hochwertige Hardcover, die ein langes Leben versprechen. Im Inneren hübsch gelayoutet, machen sie beim Lesen Freude. Aber sie sehen eben auch hübsch im Regal aus.

Weiterlesen

Das Haus der vergessenen Bücher

Der Roman „Das Haus der vergessenen Bücher“ hat mich in der Buchhandlung sofort angesprochen. Das blaue Cover mit Hund und einem mit Büchernbepackten Fahrrad, schrie fürmlich „Lies mich!“. Habe ich dann auch. Und mich dabei immer wieder gefragt, warum der Roman von Christopher Morley erst fast hundert Jahre nach seiner Veröffentlichung im Deutschen herausgegeben wurde. 1919 ist es in Amerika erschienen und widmet sich daher inhaltlich auch in großem Maße der frühen Nachkriegszeit und den Wunden, die darin geschlagen wurden.

Weiterlesen