[DIY] Süßigkeitenverpackungen – Harry Potter Special Teil 1

Süßigkeitenverpackungen - Harry Potter Special Teil 1

In den letzten Tagen – oder eher anderthalb Wochen war es hier ja verdammt ruhig im Blog. Ich hatte dir in meinem letzten Backstage-Artikel von meinen zahlreichen Top-Secret Projekten erzählt, von denen ich bisher keine Details preisgeben wollte.
Kennst du das? Immer wenn ich an solchen Projekten arbeite, passiert das in der Regel im Zusammenhang mit einer Geschenkewerkstatt. So auch dieses Mal: ich habe also die letzten Wochen nahezu jeden freien Abend geklebt, geschnitten und mehr oder weniger sinnvoll erstellte Printables für meine speziellen Zwecke modifiziert.
Gerade der letzte Punkt hat eine gefühlte Ewigkeit gedauert – liebe Amerikaner: nutzt doch bitte das metrische System oder aber euer Gurkensystem. Aber nutzt EIN System (oder gebt wenigstens an, welches System ihr in diesem Moment und in diesem Dokument nutzt. Danke. Das wäre wirklich zu freundlich. ;)

Um was geht es eigentlich?

So, nun habe ich einen ganzen Absatz erfolgreich erzählt, was ich gemacht habe und doch habe ich einen wichtigen Punkt übersehen, nämlich: was ich eigentlich gemacht habe. :)
Vielleicht hast du es bereits drüben beim Frl. Nebel oder bei Missi gelesen: am Wochenende war ich für ein herrliches Mädelswochenende mit den beiden und der lieben Anna in der Rheinmetropole Köln. Geplant war ein gemeinsames Wochenende schon sehr lange und seit einer Weile haben wir auch einen fixen Termin gefunden. Als Hauptprogrammpunkt, wie könnte es anders sein, haben wir einen Besuch der Harry Potter Ausstellung im Odysseum festgelegt – wie ich die Ausstellung fand, erfährst du aber in einem separaten Post.
Und ich habe mir vorgenommen, den Mädels zu diesem Zweck ein kleines Potter-Päckchen zu basteln. Zum Einen, weil sowohl Anna, als auch Aki vor einer Weile Geburtstag hatten, als auch einfach mal so, weil mir danach gewesen ist.

Teil 1 des Harry Potter Specials – Verpackungen für Süßigkeiten

Da ich nicht gerade faul war, was die Vielfalt der Potter-Päckchen ausmachen sollte, habe ich beschlossen, aus dem Inhalt des Päckchens ein kleines Artikel-Special zu machen.
Den Anfang machen die Süßigkeiten. Von denen gibt es in der Zaubererwelt ja einige ganz spezielle Sorten: Von Schluckaufdrops über Zahnweiß-Pfefferminzlakritze bis hin zu Zischenden Wissbies. Ich habe mich nach etwas überlegen für die klassischen Schokofrösche und Bertie Botts Bohnen entschieden. Letztere waren einfach: ein hübsches Printable habe ich kostenlos im Netz gefunden und die Jelly Beans gibt es in nahezu jedem größeren Lebensmittelgeschäft, ebenso wie kleine Pralinenbeutel. Wesentlich schwerer war da schon das Erstellen der Schokofrösche.

Süßigkeitenverpackungen - Harry Potter Special Teil 1

die vollkommen unmagische Odyssee der Schokofrösche

Hast du mal versucht, Pralinen in Froschform zu bekommen? Oder Pralinenformen? Und ganz speziell und scheinbar fast unmöglich: Froschformen in der richtigen Größe, die halbwegs hübsch aussehen? Nein? Dann ist dir bisher eine Odyssee erspart geblieben. Ich habe auf innereuropäischen Märkten verschiedenster Plattformen lange vergeblich gesucht. Schließlich bin ich bei Ebay fündig geworden. Während der Preis an sich in Ordnung ist, hat mich der enorm hohe Versand aus den Staaten anfangs abgeschreckt.

Süßigkeitenverpackungen - Harry Potter Special Teil 1

Aber mal ehrlich? Wir sind doch nur einmal jung, ne? ;) Ich habe die Form also gekauft und auch für die Fröschchen ein wunderbares Printable gefunden. Die Formen sind zwar eine herrliche Falt- und Klebearbeit, dabei sehen sie fertig echt wahnsinnig cool aus – oder? Und das Printable gibt es vollkommen kostenlos via DeviantArt.
Mich ärgert nur, dass die Kuvertüre etwas angelaufen ist. Das kommt davon, wenn man zu geizig für ein Termometer ist – die Schokolade macht solchen Quatsch nämlich, wenn sie beim Schmelzen zu heiß wird. :(

Die Dementoren kommen!

Diese süße Idee habe ich auf Pinterest gefunden und war sofort ziemlich hin und weg. Die einzige Schwierigkeit war bei der Umsetzung, dass ich mich nicht für eine Schokoladensorte entscheiden konnte. Im Endeffekt ist es die Mini-Variante der RitterSport Schokolade geworden, weil ich zumindest von Missi weiß, dass sie die Schokolade gern mag. :D

Süßigkeitenverpackungen - Harry Potter Special Teil 1

Das war auch schon der erste Teil meiner kleinen Freak-Reihe. ;) Weitere Ideen und Anleitungen gibt es dann beim nächsten Mal. Unter Anderem habe ich noch einmal Porzellan bemalt, Zauberstäbe gebastelt und Giftgläser gefüllt.

PS.: Hast du es bemerkt? Ich habe nämlich die Originalverpackung der Bertie Botts Bohnen verwendet. Ich finde das „echte“ Design nämlich überhaupt nicht schön und habe daher auf diese Version zurückgegriffen, die ich wesentlich eleganter finde. ;) Aber hier wäre ein kostenloses Printable der Originalversion.

Süßigkeitenverpackungen - Harry Potter Special Teil 1

Ähnliche Artikel, wie dieser hier

3 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.