Ein schwarzes Feuer – Sarah Marie Keller

Vor einiger Zeit hat mich Sarah Marie Keller gebeten, den Auftakt ihrer Fantasy-Reihe um die Prophezeiung des Dalan zu lesen: Ein dunkler Funke. Heute möchte ich euch den Folgeband “Ein schwarzes Feuer”* vorstellen.

Die Riesenmaschinen erwachen zum Leben

Die Handlung setzt nahtlos an den ersten Teil an. Und mit nahtlos meine ich, dass der Leser wirklich mitten in der Handlung landet. Es gibt keinen längeren Einstieg, wie es noch im ersten Teil der Fall war. Garian, Taya, Uruk und Noa wurden von der wahnsinnigen Prinzessin Elara aus ihrer Heimat verdrängt und finden Schutz im Königreich eines weisen Elfen. Und währen die neue erbarmungslose Herrscherin alles in Schutt und Asche legt, formiert sich ein erster Widerstand: die Flüchtlinge um Garian wollen mit den Elfen gemeinsam kämpfen. Und so muss Garian lernen, dass sein Kampftraining und das Kämpfen und Töten in einem Krieg zwei völlig unterschiedliche Paar Schuhe sind.
Währenddessen entscheidet sich Noa zu einem mutigen Opfer, in dem er sich seiner Vergangenheit stellt – begleitet von seiner Schülerin Taya.

Der zweite Weltenbrand ist entfacht. Unaufhaltsam erobert die Wolfsarmee unter der Führung von Xendors Herrscherin Elara ein Königreich nach dem anderen. Als Elara dann die Kontrolle über den Dritten Todesengel erlangt, einer der schrecklichsten Vernichtungswaffen aller Zeiten, scheint die Lage hoffnungslos.

In einem fremden Land gestrandet, entscheiden sich Garian, Taya, Uruk und Noa zu kämpfen, und zu tun, was in ihrer Macht steht, um Elaras Streitkräfte aufzuhalten.
Doch dazu sind die vier Freunde gezwungen, sich voneinander zu trennen.

Und so führen ihre Wege sie in die lebensfeindlichen Eiswüsten des Ewigen Winters und auf die blutigen Schlachtfelder von Berial. Ob sie einander wiedersehen werden, ist fraglich. Denn der Kampf gegen die Xendorier wird einen hohen Preis von ihnen fordern… [Quelle]

Ein schwarzes Feuer - Sarah Marie Keller - Buchrezensionen und Reviews auf Lifesayshello.com

Tragik, Fanatsy und Wahnsinn

Ich kann spontan gar nicht sagen, was mir am besten gefallen hat, denn die Geschichte wurde an vielen Fronten vorangebracht. Viele Charaktere gewinnen zusehends an Tiefe und reifen enorm – vor allem die drei jungen Helden, die sehr unterschiedlich mit der neuen Situation umgehen und auf ungeahnte Grenzen stoßen. Aber auch Elara, die launisch und fast schon wahnsinnig in ihrem neuen Spielzeug residiert, bekommt neue Kanten und sogar einige tragische Momente. Ich bin jedoch gerade im Hinblick auf Noa und auf die Vater-Sohn-Beziehung von Garian und seinem Vater gespannt auf den abschließenden Teil der Reihe.

Lest unbedingt den ersten Teil, bevor ihr mit diesem Buch anfangt. Zwar hat dieser eine etwas längere “Eingewöhnungsphase”, ist aber – logischerweise – absolut nötig, um die Handlung in diesem zweiten Teil nachvollziehen zu können.

Meine finale Bewertung für Ein dunkler Funke

  • Schreibstil:
  • Lesbarkeit:
  • Idee:
  • Inhalt innerhalb des Genres**:
  • Liebevolle Details:
  • Gesamt:

Titel: Ein schwarzes Feuer (Dalans Prophezeiung, Buch 2)
Autor: Sarah Marie Keller
Originalsprache: deutsch
gelesen auf: deutsch
Version: eBook
ASIN: B00L40R9NG
ISBN: 978-1500174026
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 284 Seiten
Preis: 9,99€ (Taschenbuch), 3,99€ (eBook)

*Mir wurde freundlicherweise von der Autorin ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies hat meine Meinung aber in keinster Weise beeinflusst.

**Kennt ihr das? Manchmal sind Bücher wunderbar – aber eben nicht das, was sie versprechen. Ein Fantasyroman ohne fantastische Elemente? Eine Schnulze ohne Knutscherei…ihr wisst schon, was ich meine. ^^

Ein schwarzes Feuer - Sarah Marie Keller - Buchrezensionen und Reviews auf Lifesayshello.com

Ähnliche Artikel, wie dieser hier

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.