[Gastbeitrag] Hokkaido-Kürbissuppe mit Tofu

Kürbissuppe mit Tofu - glutenfrei kochen auf lifesayshello.com - Gastbeitrag von fraeulein-nebel.org

Heute habe ich dir einen Gastartikel mitgebracht und überlasse gleich der lieben Aki von Fraeulein Nebel das Wort. Auf ihrem eigenen Blog schreibt Aki nun schon seit fast 6 Jahren übers kreative Werkeln nahezu jeder Art. Aber auch Geschichten aus ihrem Arbeitsalltag findest du dort, nebst – natürlich! – tollen Rezepten, von denen sie heute eines mit hierher gebracht hat – Vorhang auf für eine der nettesten Bloggerinnen Deutschlands.

Hallo erstmal. ♥

Aki kocht. Und gibt die Gastbloggerin bei Lara, vielen Dank! <3
Ein Rezept für Kürbissuppe habe ich dabei – sehr lecker und ganz einfach zu machen.

Kürbissuppe mit Tofu - glutenfrei kochen auf lifesayshello.com - Gastbeitrag von fraeulein-nebel.org

Nun denn, Töpfe gepackt und Löffel geschwungen! Du benötigst für 4 Personen:

  • 900g Hokkaido-Kürbis
  • 2 Zwiebeln (weiß)
  • 2 Karotten
  • 4 mittelgroße Kartoffeln
  • Butter
  • 2 TL Curry
  • 1l Gemüsebrühe
  • Tofuwürstchen (optional)
  • Crème légère (optional)
  • Salz
  • Pfeffer

Außerdem ganz nützlich sind folgende Küchenutensilien:

  • großer Topf mit Deckel
  • Pürierstab
  • Teelöffel zum Abmessen und Probieren ;)
  • gutes Messer

Jetzt geht’s los – ran an den Kürbis!

Den Kürbis waschen, teilen und die Kerne herauskratzen; geht gut mit einem normalen Suppenlöffel. Beim Hokkaidokürbis kann die Schale mitverwendet werden, bei anderen Speisekürbissen bitte das Fleisch ablösen und die Schale entsorgen.
Ein gutes Messer beugt hier Frust vor – so ein Kürbis ist hart!

Auch das restliche Gemüse wird vorbereitet – Zwiebeln schälen und klein würfeln, ebenso Karotten und Kartoffeln schälen und kleinschneiden.

Nun werden die Zwiebeln in Butter angedünstet, zusammen mit Kürbisfleisch, Kartoffeln und Karottenstücken. Während des Andünstens das Currypulver untermischen.

Lösche dein Gemüse mit etwa einem Liter Gemüsebrühe ab und püriere die Mischung bis zur gewünschten Flüssigkeit. Nach dem Pürieren noch einmal mit Salz und Pfeffer nachwürzen und optionale Suppeneinlagen dazugeben.

Als Suppeneinlage eignen sich zum Beispiel Tofuwürstchen – die Suppe schmeckt aber auch phänomenal mit Gambas oder Jakobsmuscheln. Selbstgemachte herzhafte Waffeln passen auch sehr gut.

Kürbissuppe mit Tofu - glutenfrei kochen auf lifesayshello.com - Gastbeitrag von fraeulein-nebel.org

Fertig. Kürbissuppe gekocht – war einfach, gell?
Garnieren kann man die Suppe auch mit Kürbiskernen oder einem Spritzer Kürbisöl. Ich habe einen Klecks Crème légère genommen, das macht die Suppe ein wenig sämig.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Hunger! :)

Auch Gastblogger werden?

Du möchtest auch Gastblogger auf LSH.com werden? Grundsätzlich ist das nur in Ausnahmefällen möglich, da ich nur Content von mir bekannten und befreundeten Bloggern veröffentliche. Wie wäre es stattdessen mit einem Blogger-Interview auf LSH.com?

Ähnliche Artikel, wie dieser hier

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.