Hallo Welt, hier spricht das Leben.

In der Oberstufe meinte meine Deutschlehrerin einmal zu mir “Beginne deine Präsentation niemals mit ‘Ja also…’, das wirkt ganz furchtbar!”. Wie fange ich dann aber stattdessen an? Mit einem “Hallo Welt und Herzlich Willkommen auf lifesayshello.com!”?
Vielleicht mit einem “Hallo, da bin ich.”? Nein, auch blöd, denn ich war ja nie weg. Ich bin beziehungsweise dieses Blog ist jetzt nur anders…irgendwie zumindest.

“Hallo Welt” sprachs, und stand auf einmal da

Vor sieben Jahren habe ich schon einmal einen solchen Schritt gewagt. Raus aus der “Grafik-Szene” und rein in WordPress, ins Bloggen und all das Zeug.
Inzwischen hat sich viel getan, das Prinzip hat sich gedreht, ich wollte weder einfach ohne Sinn und Verstand weiter drauf los schreiben, noch da weitermachen, wo ich zuletzt gelandet war. Es hat keinen Spaß mehr gemacht. Aber genau diesen Spaß will ich zurück. Diesen Spaß brauche ich.

Vielleicht…vielleicht bekomme ich den Spaß so zurück. Mein Konzept ist gut und glücklicherweise gehe ich nicht als Anfänger aufs Feld, sondern bringe genug Erfahrung mit und kenne…Leute. Ich bin jedenfalls gespannt darauf, was in der nächsten Zeit kommt, bin gespannt, wohin diese Reise hier gehen und was sie aus mir machen wird.

Und gerade bin ich einfach nur irre stolz auf mich, denn ich habe nicht nur endlich das Design meiner Träume erstellt. Nein, es ist sogar volle Kanne 21. Jahrhundert – mit responsiven Charakter (Hallöle an die Smartphone-Nutzer!) und und und. Als Themebasis diente mir “Origin” von AlienWP – ganz großes Danke an dieser Stelle.

Life Says…what?

Warum lifesayshello.com fragt ihr euch nun? Weil das Leben wunderschön ist. Es klingt abgedroschen und wie auswendig gelernt, aber ich liebe das Leben. Es ist vielfältig und einfach unfassbar mit all seinen Seiten und Möglichkeiten.
Und oft merken wir gar nicht, dass es uns freudestrahlend mit hocherhobenen Armen zuwinkt. Wir nehmen nur wahr, wenn es uns mit vollster Kraft mitten ins Gesicht springt und in den Magen boxt. Warum eigenlich?
Daher lifesayshello.com. Weil es schön klingt. Und weil es wahr ist. Und weil ich schon seit Ewigkeiten eine .com-Adresse wollte.

Lass uns doch einfach zusammen in diesen Zug springen und schauen, wohin die Reise geht. Kekse, Kuchen und Kaffee habe ich dabei (Oh mein Gott, hat das Random-Titelbild etwa doch einen tieferen Sinn?) und mit der richtigen Gesellschaft wird jede Fahrt ein Spaß. Wie sieht’s aus? Seid ihr dabei?

PS.: Sie hatte übrigens vollkommen recht, meine Deutschlehrerin. Das klingt wirklich ziemlich dämlich. Aber die Alternative fühlt sich immer so an, als würde ich direkt mit der Tür ins Haus poltern.

Hallo Welt - Willkommen auf lsh.com - Bitte Kekse & Kaffee nehmen und umschauen. :)

Ähnliche Artikel, wie dieser hier

12 comments

  1. Schön ist es geworden. <3
    Manchmal braucht man einfach Veränderung oder einen Neustart, um wieder motiviert dabei zu sein. Ich wünsche dir viel Spaß!

    Mir fehlt btw. ein Hinweis mit "5 Kommentare" oder "Kommentar schreiben"…
    Ich mein, ich weiß ja, dass ich da auch hinkomme, wenn ich den Titel anklicke, aber bin nicht sicher, ob das alle direkt finden. ;)

    1. Dank dir Ulli. :)
      Das ist mir auch eben aufgefallen, dass ich die Kommentaranzeige irgendwann zwischendrin rausgelöscht haben muss. Oo Jetzt ist es aber wieder da. ^^

    1. Danke meine Liebe.
      Demnächst geht’s bei dir los und ich freue mich schon wie doof drauf. Jetzt habe ich mich langsam aber sicher in alle Funktionen reingefuchst und da wird das richtig genial. Warte es mal ab. ;)

  2. Schön hast du es dir eingerichtet. :D Da lässt sich nur noch sagen: Auf ein Neues und viel Erfolg dabei! Bin schon sehr gespannt, was dabei herauskommt. :)

    Viele liebe Grüße
    und ein schönes Wochenende
    Shanee

  3. Danke. <3
    Ich bin da eigentlich zuversichtlich. Aktuell würde ich am liebsten nichts anderes machen, als den ganzen Tag hier herumlungern, Dinge schreiben, Kram machen und so. Aber übertreiben darf ich es ja auch nicht gleich. ;)

    1. Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich hab ja auch erst vor kurzem umgebaut und könnte den ganzen Tag vor mich hin tippen, aber ich versuche es einzuschränken, damit es mir nicht gleich zu viel wird. *haha*

      Das schöne am Sattmacherbrot ist, dass man es süß und deftig belegen kann. :) Genau das hat mir bei den typsichen Vollkornbroten einfach immer gefehlt und nun endlich hier in diesem Brot gefunden. Ich bin schon sehr gespannt darauf, wie es dir gelungen ist und vorallem schmeckt. In Zukunft möchte ich auch noch mehr Brote ausprobieren. ;)

    1. Dankeschön. Ja, so eine mobile Ansicht ist schon echt was Tolles. Merke das ja selbst auch immer mehr, wenn ich von unterwegs “mal ganz schnell” was machen will. ;)

    1. Vielen lieben Dank.
      Das was bisher so geplant ist, wird auf jeden Fall viel Spaß machen. Wobei ich natürlich auch hoffe, dass das dann auf Gegenseitigkeit beruht – soll ja auch für die Besucher einen Mehrwert haben. :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.