Lachs-Spinat-Quiche mit Pilzen, Dinkel und Liebe

Hallo ihr Lieben – jetzt sagt bloß, die Beiträge der letzten 6 Monate sind allesamt verschwunden? Wie geht denn das? ;) Dann sollte ich euch jetzt am besten ohne großes Wenn und Aber die Zubereitung dieser leckeren Quiche verraten, die schon viel zu lange auf euch gewartet hat.

Eine Quiche zuzubereiten ist für mich immer etwas Besonderes. Denn es ist so leicht, eine leckere Quiche zu zaubern und sie ist – für mich – eines der leckersten Dinge überhaupt auf diesem Planeten. Wow – sechs Monate Pause und ich verrate euch eines meiner besten Geheimnisse! Damit wären wir dann wohl quitt oder?

Das Schöne an einer Quiche ist, dass sie so einfach zu variieren ist. Das gleiche Rezept habe ich auch schon mit Feta statt Lachs probiert und auch Kürbis und Zucchini sind da schon in die Form gewandert. In beiden Fällen war die Quiche zu schnell weg oder ich zu langsam mit der Kamera, sodass es keine Fotos gibt. Das Beste an der Quiche ist aber, dass sie sich super portionieren lässt und so auch ein leckeres Essen für das Büro ist, sollte gerade zuhause keine Meute darüber herfallen.

Lachs-Spinat-Quiche mit Pilzen, Dinkel und Liebe - auf lifesayshello.com

Zutaten für die perfekte Tarte

Für den Teig braucht ihr: 200g Dinkelmehl, 80g Öl (davon 15g Olivenöl), 1 Ei, 1 Prise Salz & evtl. 2-3EL Milch.
Die Zutaten für die Füllung sind: 4 Eier, 2 EL Butter, 6EL Schmand, Gewürze, Pfeffer und Salz. Weiterhin braucht ihr: 250g Lachs, 80g Frühlingszwiebeln, 1 Prise Muskat, 250g frischer Spinat, 1-2 handvoll Champignons. (All diese Zutaten sind optional und lassen sich gut austauschen.^^)

Ich brate zu Beginn den gefrorenen Fisch immer etwas an – theoretisch sollte er nach genügend Backzeit auch durch sein, aber ich habe diesbezüglich ein Trauma und gehe gern auf Nummer Sicher. Theroetisch reicht es auch, wenn ihr ihn etwas antauen lasst, damit er sich besser in Stücke schneiden lässt.

Die Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und gut durchkneten, dann die Quicheform mit etwas Öl einfetten und den Teig darin verteilen. Den Rand natürlich mit – denn so erhaltet ihr am Ende das schöne Quiche-Gesamtbild. (Bei mir fehlt das leider, denn meine Form war bis vor kurzem noch ausgeliehen und ich musste auf eine Springform zurückgreifen – funktioniert übrigens auch sehr gut^^)

Nachdem der Teig fertig ist, kommt das Innenleben. Die Eier mit den Gewürzen verquirlen und auch den Schmand dazugeben. Pilze, Spinat und Frühlingszwiebeln waschen und so klein wie gewünscht schneiden. Alle drei Dinge zur Ei-Schmand-Menge geben und gut vermischen. Nun alles in die mit Teig ausgekleidete Form geben und für ca. 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen bei 200°C (Ober-Unterhitze) backen.

Habt ihr auch schonmal Quiche gemacht? Mit welchen Zutaten befüllt ihr sie gern?

Lachs-Spinat-Quiche mit Pilzen, Dinkel und Liebe - auf lifesayshello.com

Ähnliche Artikel, wie dieser hier

2 comments

  1. Liebe für Quiche. So einfach, so leicht abzuändern, schnell zu machen und.. iwie mögen es alle, oder?
    Zur Zeit fülle ich am liebsten mit Tomaten, bissel Käse und italienischen Kräutern. *_*” Der Held steht auf Schinkenwürfel als Extra dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.