Lesetipps für die Weihnachtszeit

Unaufhaltsam rückt Weihnachten näher und während ich es in diesem Jahr versäumt habe, euch leckere Plätzchenrezepte zu zeigen und die ein oder andere weihnachtliche DIY-Idee mit euch zu teilen, kann ich euch ja wenigstens noch meine Top-Bücher des Jahres 2017 zeigen. Vielleicht ist da ja noch ein Last Minute-Weihnachtsgeschenk für den ein oder die andere dabei. ♥

Gelesen habe ich in diesem Jahr, trotz unerwarteter Pause von August bis Oktober (lest hier nach, warum und wieso), recht viel. Zu Verdanken war das zum Einen der Leipziger Buchmesse, von der ich mit vielen Buchwünschen wiedergekommen bin, aber auch vielen Autor_innen und Verlagen, die mir Rezensionsexemplare angeboten haben und mich so auch auf Bücher gebracht haben, die ich nicht unbedingt gekauft hätte. Meine Lesetipps sind daher ein ganz bunter Mischmasch an Büchern. Die jeweilige Rezension verlinke ich euch auch noch mit in der Liste.

Ganz viel Fantasy & ein paar Krimis

In diesem Jahr habe ich vor allem Fantasy-Bücher gelesen, aber auch den ein oder anderen Krimi verschlungen. Eines meiner Highlights war der neuste Teil von Ben Aaronovitchs Reihe “Die Flüsse von London”. Hier freue ich mich besonders auf die deutsche Veröffentlichung des nächsten Teils im Frühjahr 2018.

Lesetipps für die Weihnachtszeit - Last Minute-Weihnachtsgeschenke für Bücherwürmer - erschienen auf lifesayshello.com

Die Flüsse von London
Mit dem neusten Werk “Der Galgen von Tyburn” bin ich fast sofort warm geworden und ganz begeistert. Zu Empfehlen ist die Reihe für Fans von Urban Fantasy, humorvollen Dialogen und einem Hauch Crime. Wer die Reihe noch nicht kennt, fängt am besten mit Teil 1 “Die Flüsse von London” an.

Dalans Prophezeiung – Ein dunkler Funke
Eine spannende Fantasy-Trilogie aus der ungewöhnlichen Perspektive eines Orks hat die deutsche Autorin Sarah Marie Keller geschrieben. Die Reihe ist ein schönes Geschenk vor allem für jüngere Leser_innen ab dem Teenageralter, da die einzelnen Teile auch nicht “zu dick” sind. “Ein dunkler Funke” ist der Auftakt der Trilogie. Die Folgeteile heißen “Ein schwarzes Feuer” und “Eine weiße Glut”.

Die Dunkelmagierin
Hinter Arthur Philipp steckt ebenfalls ein deutscher Buchautor, der mit “Die Dunkelmagierin” einen gelungenen, aber etwas schweren Auftakt einer neuen Buchserie geschaffen hat. Der zweite Teil ist für das kommende Jahr geplant und ich bin gespannt, wie die Geschichte um Feja weitergehen wird.

Mord in der Mangle Street
Was für ein Buch! Zweifelsohne eines, welches mich am meisten begeistert hat in diesem Jahr. “Mord in der Mangle Street” war ein absoluter Spontankauf, den ich keine Sekunde bereut habe. Ein etwas kauziger, vegan lebender Privatermittler, sein Gin-liebendes Mündel und das ganze viktorianische Elend – das ganze Setting, hübsch verpackt in einem herrlichen Cover machen das Buch zu einem Hervorragenden Geschenk für Freunde von Sherlock Holmes und Hercule Poirot.

Unter dem Weltenbaum
Aus aktuellen Anlass darf auch die “Unter dem Weltenbaum”-Serie nicht fehlen. Zwar ist sie mittlerweile ein Klassiker, aber mit der Neuauflage der eBooks im neuen Jahr und wunderschönen adaptierten “Buchcovern” sind diese Bücher absolut eine Erwähnung wert.

Erellgorh
Matthias Teut habe ich auf der LBM entdeckt und ihn und seine Charaktere sofort ins Herz geschlossen. Er beschreibt in seiner High-Fantasy-Reihe ein sehr authentisches Mittelalterleben und bestückt es mit spannenden Protagonisten. Die ersten beiden Teile, begonnen mit “Geheime Mächte” habe ich bereits verschlungen und warte nun sehnsüchtig auf den 3. Teil der Reihe.

Die Chronik der Weitseher
Eine in meinen Augen sehr gut gelungene Neuauflage des Klassikers von Robin Hobb. Teil 1 “Die Gabe der Könige” und Teil 2 “Der Bruder des Wolfs” habe ich bereits für euch rezensiert. Teil 3 steht noch aus und folgt Anfang des neuen Jahres. Bis hierhin aber schon eine definitive Empfehlung.

Lesetipps für die Weihnachtszeit - Last Minute-Weihnachtsgeschenke für Bücherwürmer - erschienen auf lifesayshello.com

Backbücher und ein paar andere Werke

Natürlich dürfen auch die nicht fehlen. Sowohl an der Backfront, als auch im Bereich der “sonstigen Bücher” habe ich in diesem Jahr einige für mich entdeckt. Bei den “Sonstigen” gibt es außerdem zwei etwas ältere Empfehlungen.

Lesetipps für die Weihnachtszeit - Last Minute-Weihnachtsgeschenke für Bücherwürmer - erschienen auf lifesayshello.com

Das Haus der vergessenen Bücher
Christopher Morleys “Das Haus der vergessenen Bücher” ist ein amerikanischer Klassiker, der fast hundert Jahre brauchte bis der hierzulande verlegt wurde. Das Lesen des mitunter etwas schwerfälligen Romans mit vielen nachdenklichen Szenen lohnt sich jedoch sehr. Zumal mittlerweile auch die Vorgeschichte erschienen ist. Diese hoffe ich, im nächsten Jahr endlich lesen zu können.

Zu Gast bei Monet
Das Kunstbackbuch “zu Gast bei Monet” ist mein absoluter Küchenfavorit in diesem Jahr. Das Lesen und Durchstöbern macht einfach so unglaublich viel Spaß. Die Rezepte werden nicht nur selbst schön präsentiert, sondern mit Kunstwerken und der Lebensgeschichte Monets unterlegt. Mein Toptipp für alle, die die französische Küche fats so sehr lieben wie die impressionistischen Werke Monets.

Französisch backen & Macarons für Anfänger
Gleich zwei Bücher von Aurélie Bastian haben es auf diese Liste geschafft: “Französisch backen” ist ein weit gefächertes Backbuch mit Rezepten von Croissants und Baguettes bis hin zu Pain au Chocolat. “Macarons für Anfänger” ist sehr viel spezieller und beschäftigt sich ausschließlich mit der Kunst der kleinen Baiser-Pralinés. Beiden gemein ist die liebevolle Aufmachung, die verständlichen Rezepte und die charmante Art der Autorin.

1913 – Der Sommer des Jahrhunderts
Florian Illies Roman “1913 – Der Sommer des Jahrhunderts” hat mich mehr als begeistert. Tagebuchhaft schildert er das Jahr 1913 aus der wechselnden Sicht verschiedener Persönlichkeiten – von Malern und Dichtern, über Politiker und allen dazwischen. Für Geschichtsfreund_innen eine tolle Wahl.

Lesetipps für die Weihnachtszeit - Last Minute-Weihnachtsgeschenke für Bücherwürmer - erschienen auf lifesayshello.com

Und eure Favoriten?

Welche Bücher haben es euch in diesem Jahr besonders angetan? Ich freue mich sehr über eure Tipps, um meinen Wunschzettel für 2018 noch ein wenig aufzupolieren. Gern höre ich auch eure Kritiken, wenn euch die vorgestellten Bücher nicht so sehr gefallen haben.

Ähnliche Artikel, wie dieser hier

4 comments

  1. Ich muss Erellgorh dringend endlich lesen :D Meine Favoriten dieses Jahr waren die Juwel-Trilogie, die Delirium-Trilogie und Lady Midnight. Da warte ich auch sehnsüchtig auf den zweiten Band :)

  2. Diesen Warten auf einen Folgeband ist entsetzlich oder? Ich merke das vor allem bei der Flüsse-von-London-Reihe, dass ich zum Ende hin langsamer werde, als könnten 2 Stunden mehr lesen mich dem nächsten Band wirklich sinnvoll näher bringen… ;)

    Dankeschön für deine Empfehlungen! ♥ Bei der Juwel-Trilogie überlege ich noch, aber das ist so viel Lovestory… ^^”

  3. Oh, danke für die ganzen Empfehlungen! “Mord in der Mangle Street” habe ich schon länger auf meiner Liste zu stehen; “Die Flüsse von London” klingt aber auch interessant.

    Die Tintenherz-Trilogie war mein Favorit dieses Jahr (ja, ich bin damit echt spät dran, ich weiß)! Einige andere Bücher habe ich zum zweiten Mal gelesen, etwa die Bartimäus-Reihe, ein paar Bände von Stephen King oder Adler-Olsen. Mit der “True Blood”-Reihe habe ich endlich mal begonnen und finde sie ganz in Ordung.

    Danke für deine zauberhafte Weihnachtskarte! <3

    1. Liebe Anne,
      danke, dass du auch deine Tipps verraten hast. Das schöne an guten Buchreihen ist ja auch, dass sie zeitlos sind; und die Tintenherz-Reihe gehört definitiv dazu. <3
      Ich freue mich, dass dir die Karte gefällt (sie heil angekommen ist: in diesem Jahr musste ich gleich zwei Briefe doppelt verschicken, weil sie "zwischen die Räder" gekommen sind und halb kaput zurück kamen. Schuld bin natürlich ich & niemand sonst. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.