Mond-Schatten-Sonne – Maria Gomoll

Die sagenumwobene Geschichte um König Artus, seine Tafelritter und das mächtige Schwert Excalibur, ein Geschenk der Herrin vom See, kennt vermutlich jeder. Zaubernde Druiden, alte Keltenmagie und natürlich die Suche nach dem heiligen Gral – tausendfach wurde sie erzählt, von verschiedenen Autoren immer wieder verändert und neu erfunden. Doch die Wälder Groß Britanniens bieten noch eine weitere Geschichte – die von Robin Hood.

Robin, Lady Marian & Co treffen auf Hexen und Magie

Seit meiner frühesten Kindheit bin ich diesen besonderen Heldengeschichten verfallen und immer wieder tollten wir spielend durch den Wald. Die Geschichte von Robin von Loxley war dabei eine der häufigeren Geschichten, die wir nachspielten. Sehr habe ich mich daher gefreut als die Autorin Maria Gomoll mich vor einiger Zeit fragte, ob ich nicht ihren Roman rezensieren möchte*.

In “Mond-Schatten-Sonne” vermischt Maria Gomoll die klassischen Elemente der Robin-Hood-Geschichte mit neuen Charakteren und einer größeren Geschichte. Robin hat es hier mit nicht weniger als dem bekannten Erzfeind Prinz John zu tun, der sich mit einer mächtigen Hexe verbündet hat. Trotz der vielen magischen Kreaturen, die Gomoll erfunden hat, wird die Ursprungstruppe rund um Robin und Marian aber nicht abgedrängt. Im Gegenteil: die bekannten Charaktere haben ihre gewohnten Eigenarten und Besonderheiten und wirken nicht auf einmal fremd oder anders.

Unheil droht der Welt in Gestalt der machtvollen Schattenhexe Asmodea, welche die Kraft der Akarne, der Steine des Wissens, dazu benutzen will, sie zu beherrschen. Nur fünf können vor ihr gerettet und Arawn übergeben werden, dem König der Anderswelt, welcher sie in seinem Reich verbirgt.
Einzig ein Mann vermag Asmodea aufzuhalten, und sein Name ist Robin Hood, mit einem geheimnisvollen Mal geboren, in dem die Macht ruht, sie zu vernichten. Er und seine Gefährten, darunter Will Scarlett, Little John, Lady Marian, Bruder Tuck, die weise Mondhexe Sibylla, Arafel vom Alten Blut, der Schattenhexer Narouua, die Rabenmond-Zauberin Liusaidh und Frydd vom Kleinen Volk, stellen sich Asmodea und ihrem Verbündeten, dem skrupellosen Prinz John, entgegen.
Als diese erfahren, wo die letzten Akarne sich befinden, müssen Robin und seine Freunde die Grenzen ihrer Welt überschreiten und sich nie gekannten Gefahren zu stellen, um die Erde mit all ihren Geschöpfen vor dem Grauen zu bewahren, welches Asmodeas Herrschaft verheißt. [Quelle]

Mond-Schatten-Sonne - Maria Gomoll - Buchrezensionen und Reviews auf Lifesayshello.com

Hexenstämme und die Steine des Wissens

Interessant ist die Idee der drei “Elemente”, die die Welt im Gleichgewicht halten und von den Gesinnungen der drei Hexenvölker dargestellt werden: Sonne, Schatten und Mond. Die Antagonistin Asmodea ist eine von ihnen – und um sie aufzuhalten, verbünden sich andere Hexen mit Robin Hood und seiner Diebesbande. Besonders Arafel hat es mir angetan und mit der Zeit bin ich auch mit dem Schattenhexer Narouua, der besonders am Anfang ein echter Dreckskerl ist, warm geworden.

Alles in allem ist das Buch ein schöner Auftakt, dem noch weitere Teile folgen werden. Stilistisch hat mich nur gestört, dass die Autorin einen ausgeprägten Faible für Ausrufezeichen hat, was mich gerade am Anfang sehr gestört hat, da ich mich immer leicht angeschrieen fühle, wenn mehrere Sätze in Folge mit einem Ausrufezeichen enden.
Was die Optik angeht, bin ich leider kein Fan vom Cover des Buches. Weder das Bild selbst, noch die Schrift spiegeln wirklich die Geschichte wieder und das ist natürlich sehr schade, denn eine ansprechendere Außengestaltung würde dem an sich tollen Inhalt mehr als gerecht werden. Inhaltlich ist das Buch jedoch sehr zu empfehlen, besonders an Fans der Robin-Hood-Geschichte.

Meine finale Bewertung für Mond-Schatten-Sonne

  • Schreibstil:
  • Lesbarkeit:
  • Idee:
  • Inhalt innerhalb des Genres**:
  • Liebevolle Details:
  • Gesamt:

Titel: Mond-Schatten-Sonne
Autor: Maria Gomoll
Originalsprache: deutsch
gelesen auf: deutsch
Version: Gebundene Ausgabe
ASIN: B01N2APDRX
ISBN: 978-3864402715
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 430 Seiten
Preis: 19,90€ (gebunden), 4,97€ (eBook)

*Mir wurde freundlicherweise von der Autorin ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies hat meine Meinung aber in keinster Weise beeinflusst.

**Kennt ihr das? Manchmal sind Bücher wunderbar – aber eben nicht das, was sie versprechen. Ein Fantasyroman ohne fantastische Elemente? Eine Schnulze ohne Knutscherei…ihr wisst schon, was ich meine. ^^

Mond-Schatten-Sonne - Maria Gomoll - Buchrezensionen und Reviews auf Lifesayshello.com

Ähnliche Artikel, wie dieser hier

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.