Pasta mit Zucchini, Pute & Tomate

Einer der guten Vorsätze für 2017 war, dass der Liebste und ich öfter mal zusammen kochen – und das bitte in gesund. Gleichzeitig brauche ich bei diesem Wetter und den langen Arbeitstagen meistens eine Portion Soulfood, sodass es beim Abendessen meistens darum geht, beides miteinander zu verknüpfen.

Spaghetti sind Soulfood

Soulfood war das Stichwort. Das sind bei mir klassischerweise Spaghetti. Die gab es schon in meiner Kindheit immer, wenn ein plötzlicher Platzregen Kleidung, Kind und Schultasche durchnässt hatte oder einfach irgendetwas nicht so lief. Wenn die Note nicht wie erwartet ausfiel oder die beste Freundin krank und der Schultag langweilig war. Bei Mama gab es dann Spaghetti, beziehungsweise “glückliche Nudeln”.
Mittlerweile bin ich eigentlich gänzlich auf Dinkel- und Vollkornnudeln umgestiegen. Als Kind fand ich die ganz furchtbar, aber inzwischen super lecker. Ob einfach die Nudeln besser geworden sind oder mein Geschmack sich verändert hat…auf jeden Fall schmecken sie. Und diese hier besonders, denn die kleinen Kirschtomaten haben ein so intensives Aroma und die Zucchini ist ebenfalls ein leckerer Vitaminträger. Ich runde das Ganze dann gern mit etwas Créme-Soße ab. Macht es dann nicht mehr so gesund, aber irgendwo muss der Spaß ja auch bleiben, ne? ;)

Pasta mit Zucchini, Pute & Tomate - Spaghetti-Rezepte auf lifesayshello.com

Zutaten und Zubereitung

Nach so viel Vorrede, kommt nun das – sehr einfache – Rezept, mit viel Spielraum für Änderungen, gerade was die Gemüsewahl angeht. Auch eine leckere Tomatensoße ist an sich möglich. Und Ohne Hähnchen ist das Ganze dann die ebenfalls sehr leckere vegetarische Variante.

  • 180g Dinkel-Spaghetti
  • 1 handvoll Kirschtomaten
  • 1/2 Zucchini
  • 1 Paprika
  • 200g Putenfleisch
  • Salz, Pfeffer und etwas Paprikagewürz (scharf)
  • 100g Frischkäse pur, Magerstufe
  • 50ml Milch
  • etwas Öl

Während die Spaghetti im leicht gezalzenen Wasser vor sich hinkochen, wird das Gemüse zunächst geputzt und in kleine Würfel geschnitten. Dann das Putenfleisch ebenfalls lauwarm abspülen und in mundgerechte Häppchen schneiden. nach Belieben würzen und in der Pfanne bei mittlerer Temperatur anbraten, bis es goldbraun ist. Zur Sicherheit ein Stück mittig durchschneiden, um zu überprüfen, ob die Pute durch ist – Geflügel sollte nie auch nur ansatzweise roh sein. Das Gemüse kann am Ende noch ein paar Minuten dazu in die Pfanne oder am Ende roh gegessen werden.

Die fertigen Nudeln in ein Sieb abgießen und in dem Topf den Frischkäse mit der Milch und den Gewürzen verrühren. Kurz aufkochen lassen und die Pute und das Gemüse unterrühren. Am Ende noch die Spaghetti wieder in den Topf geben und alles gut vermengen.
auf einem Teller angerichtet, sehen die Pasta übrigens besonders lecker aus, wenn Haselnüsse, geriebener Käse oder etwas Petersilie draufgestreut werden.

Pasta mit Zucchini, Pute & Tomate - Spaghetti-Rezepte auf lifesayshello.com

Ähnliche Artikel, wie dieser hier

5 comments

  1. le noms.
    Liebe für Nudeln in allen Formen – bei mir mittlerweile auch eher die Vollkornvariante. (Ob das was mit dem Alter zu tun hat? ;) )
    Besonders die Cremesoße macht mir grad Bock auf Nudeln.. mal gucken, theoretisch hätte ich auch noch Gemüse im Kühlschrank. |D~

  2. Omnomnom… das klingt super lecker. Ich glaube das druck ich mir gleich mal aus und koche es diese Woche. Hab sowieso noch Tomaten und Paprika Zuhause. ♥

    Danke für die Inspiration. :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.