Tarte au Chocolat

Vor einer Weile habe ich euch mit der Tarte aux Baies eines meiner liebsten Rezepte für fruchtige Kuchen vorgestellt. Heute folgt die Variante mit Schokolade. Schokolade ist eh unschlagbar – oder findet ihr etwa nicht? ♥

Zutaten

Für den Mürbeteig-Boden benötigt ihr 1 Eigelb, 280g Dinkelmehl, 1 Prise Salz, 100g Puderzucker, 50g Backkakao-Puder, 200g Butter.
Für die Ganache braucht ihr 200g Milchschokolade, 150g Zartbitterschokolade, 200ml Sahne und 50g Butter.

Tipp: Diesen Kuchen könnt ihr ganz leicht und schnell glutenfrei zaubern. Dafür einfach das Dinkelmehl durch 140g Kartoffelstärke und 140g Reismehl ersetzen. Noch eine Messerspitze Guarkernmehl dazu geben, damit der Boden am Ende noch besser zusammen hält.

Tarte au Chocolat - Schokoladentarte leicht und schnell

Zubereitung

Den Anfang macht der Mürbeteigboden, für den die kalte Butter in kleine Würfel geschnitten werden sollte und dann mit den anderen Zutaten zu einem glatten Teig verknetet werden sollte. Mürbeteig hat die gleiche Konsistenz wie Plätzchenteig (im Prinzip ist er das ja auch) und daher ist er sehr krümelig. Trotzdem muss da eine Kugel draus geformt werden. Diese dann in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Auf 160°C Umluft heizt ihr dann euren Ofen vor (180°C, wenn ihr Ober-Unterhitze nutzt). Während sich der Ofen aufwärmt, kleidet ihr die Tarte-Form mit dem gekühlten Teig aus. Einen Tipp dafür, wie das schnell und einfach geht, habe ich euch hier gezeigt.
Die Tarte wandert nun für 20 Minuten in den Ofen. Lasst sie am besten kurz auskühlen, ehe ihr die Ganache darauf verteilt.

Tarte au Chocolat - Schokoladentarte leicht und schnell

Erhitzt nun für die Ganache der Tarte die Sahne vorsichtig in einem Topf. Nach und nach gebt ihr die Schokolade und die Butter dazu – dabei könnt ihr den Topf auch schon von der Herdplatte nehmen. Die Wärme sollte ausreichen, um die Schokolade zu schmelzen. Wer es etwas herber mag, kann das Verhältnis von Zartbitterschokolade und Vollmilch auch umkehren. Ich mag sie so sehr gern, denn sie ist nicht zu bitter und auch nicht “zu” schokoladig.

Wenn die Schokoladen-Sahnemasse komplett flüssig und ohne Schokostückchen ist, könnt ihr sie auf dem Boden verteilen. Ruckelt am Ende vorsichtig an der Form, damit sich eine möglichst glatte Oberfläche bildet. Die Tarte muss nun auskühlen, damit die Ganache fest wird. stellt sie dafür mindestens eine Stunde kalt. Danach ist die Masse schnittfest, aber angenehm weich beim Verzehr. ♥

Tarte au Chocolat - Schokoladentarte leicht und schnell

Ähnliche Artikel, wie dieser hier

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.