[Xmas] Schokoladenpralinen selbst gemacht und selbst verpackt #maluadvent

Schokoladenpralinen selbst gemacht und selbst verpackt #maluadvent – Geschenke verpacken auf lifesayshello.com

Ein weiteres Türchen öffne ich heute für euch, ihr Lieben. Diesmal habe ich selbstgemachte Schokoladenpralinen mitgebracht und werde euch am Ende des Artikels ein paar schöne Verpackungsmöglichkeiten zeigen. Schon mein erstes Türchen lief unter dem Motto “Geschenke erhalten die Freundschaft” und so lässt sich auch so eine süße Tüte mit Pralinen prima als Mitbringsel mitnehmen – aber genauso prima auch selbst essen.

Materialien

für die selbstgemachten Schokoladenpralinen:

  • Ein Schokoladenschmelzgerät, ein Schokofondueset oder ganz schlicht: ein Topf mit einer Schmelzschale
  • Eine Silikonpralinenform. Gern etwas Weihnachtliches (gibt es z.B. als Aktionsware bei Lidl)
  • optional: ein Thermometer zum Messen der Temperatur
  • Schokolade so viel ihr wollt. Am besten natürlich Schoko-Melts, die eignen sich am meisten, aber auch Kuvertüre geht hervorragend. Ich mische hier 1/3 Zartbitter mit 2/3 Vollmilch – beachtet die unterschiedlichen Schmelztemperaturen aber dazu dann weiter unten im Text

zum Verpacken:

  • Packpapier
  • schönes (weihnachtliches) Maskingtape
  • Geschenktüten (gibt es z.B. bei depot und nanunana)
  • Zelophantüten (gibt es z.B. bei dm und Rossmann)
  • Bakerstwine oder Papierkordel
  • weihnachtliche Anhänger (z.B. aus Salzteig) oder Zuckerstangen, Mistelzweige oder Tanne
  • Holzwäscheklammern
  • Papiertags + Stempel & Stempelfarbe

Hier sind eurer Fantasie eigentlich keine Grenzen gesetzt – auch langweilige Brotbeutel können mit etwas Geschick und hübschen Bändern zu einer hübschen Geschenkverpackung für Schokoladenpralinen werden. ♥

Schokoladenpralinen selbst gemacht und selbst verpackt #maluadvent – Geschenke verpacken auf lifesayshello.com

Ab gehts ans Schokoladenpralinen machen ♥

Schokolade schmelzen ist eigentlich ganz einfach. Besonders wenn irh ein Schmelzgerät oder ein Schokofondue-Set habt, funktioniert es prima. Schmelzt ihr hingegen mit einer Schmelzschale im Wasserbad müsst ihr unbedingt darauf achten, dass kein Wasser in die Schokolade spritzt. Schon ein einziger Tropfen lässt eure Schokolade krisselig werden.
Ansonsten ist eigentlich nur die Temperatur der Schokolade wichtig. Generell sollte die Schokolade nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden – ist der Temperaturunterschied zwischen Raum und Schokolade mehr als 10°, bildet sich auf der Schokolade Kondenswasser und…die Schokolade wird ebenfalls krisselig.
Was die Schmelztemperatur angeht, gibt es hingegen nur einen wichtigen Hinweis. Je höher der Anteil der Kakaobutter ist, desto niedriger ist die Schmelztemperatur. Daher schmilzt Weiße Schokolade schneller als Zartbitter und Milchschokolade schmilzt zwischen den beiden.
Die Temperaturen liegen jetzt nicht hunderte von Grad auseinander, deshalb ist ein Thermometer sicherlich nicht die schlechteste Anschaffung. ♥
Dunkle Kuvertüre schmilzt optimal bei 31 bis 32 °C, Vollmilchkuvertüre bei 30 bis 31 °C und weiße Kuvertüre bei 28 bis 30 °C.

Die geschmolzene Schokolade kommt flüssig wie sie ist in die Silikonformen und wird dann bei Raumtemperatur über Nacht wieder fest. So stark die Verlockung auch sein sollte: stellt die Form nicht in den Kühlschrank oder gar in die Kühltruhe. Der Temperaturschock wäre einfach zu viel für die Schokoladenpralinen und sie würden beschlagen und so weißlich werden. Werden sie bei Raumtemperatur langsam wieder runtergekühlt, glänzen sie hingegen herrlich.

Am Ende die Pralinen aus der Form drücken und in einen Zelophanbeutel legen. Diesen optional noch in eine hübsche Papiertüte (meine ist von depot) stecken und mit einer Holzwäscheklammer ein weihnachtliches Tag befestigen.

Schokoladenpralinen selbst gemacht und selbst verpackt #maluadvent – Geschenke verpacken auf lifesayshello.com

Weitere tolle Verpackungsideen

Natürlich könnt ihr auf diese Weise neben Schokoladenpralinen auch Plätzchen, Lebkuchen und andere Kleinigkeiten hübsch verpacken. Ich habe außerdem noch zwei weitere Ideen für euch, wie ihr Weihnachtsgeschenke und Mitbringsel verpacken könnt. Die verwendeten Materialien stehen bereits oben in der Liste.
Weitere Verpackungsideen könnt ihr übrigens auf meinem Pinterest-Board finden.

Schokolade selbst gemacht und selbst verpackt #maluadvent – Geschenke verpacken auf lifesayshello.com

Schokoladenpralinen selbst gemacht und selbst verpackt #maluadvent – Geschenke verpacken auf lifesayshello.com

Postings und Bilder zu unserem Kalender findet ihr übrigens auch unter dem Hashtag #maluadvent in den Sozialen Medien. Ich würde mich freuen, wenn ihr dort eure Selbstversuche zeigt, die nach dieser Anleitung entstanden sind. Fügt einfach den Hashtag #maluadvent in der Beschreibung hinzu & tagged mich gern @lifesayshello. Ich freue mich auf eure Kreationen.

Ähnliche Artikel, wie dieser hier

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.